Einblicke

Chronik

Alte Mühle in neuem Glanz

Bereits im Jahre 1884 wurde die damalige Lohnmühle erbaut und 1934 von Josef Brugger, dem Großonkel der heutigen Besitzerin Heidi Zentner gekauft. An der Ostseite des Hauses verlief seinerzeit noch der Wehrbach, die Ableitung des Lieserflusses, der das Mühlenrad antrieb und auch andere Betriebe mit Wasser versorgte.

Durch ein Hochwasser anno 1946 wurde das Gerinne des Wehrbachs zerstört und der Mühlenbetrieb schließlich eingestellt. Da man schon vorher Wohnungen in der Mühle an Einheimische und Urlaubsgäste vermietete, konzentrierte sich Josef Brugger gemeinsam mit seiner Schwester Flora auf diesen Bereich. 1968 übernahm die Mutter von Heidi Zentner, Waltraud Niederdorfer, das Haus. Sie hatte ihre Berufung im Tourismus gefunden und zahlreiche Erfahrungen im In- und Ausland gesammelt. Als alleinstehende Frau hatte sie den Mut und begann mit dem Ausbau des alten Gebäudes zur Pension mit dem Namen "Alte Mühle".

Durch den frühen Tod der Mutter entschied Heidi Zentner bereits in jungen Jahren, das Lebenswerk weiterzuführen und die Leidenschaft sowie die Liebe zum Detail in der Alten Mühle lebendig zu halten.

Pension Alte Mühle-Chronik
Das Haus

Wichtige Infos

Öffnungszeiten

Die Frühstückspension Alte Mühle ist jährlich von MAI BIS OKTOBER für Sie geöffnet.
CHECK-IN: AB 14 UHR können Sie Ihre Zimmer beziehen. Bei späterer Anreise bitten wir um Verständigung per Telefon.
CHECK-OUT: bis spätestens 11 Uhr.

Frühstück

Von 7.00 bis 9.30 Uhr bieten wir unseren Gästen ein vielfältiges Frühstück – teils am Buffet – mit Müsli, Joghurt, Obst, Wurst, Käse, Marmelade, Gebäck, Kaffee, Kakao oder Tee.
Über Unverträglichkeiten informieren Sie uns bitte bei der Ankunft.

Allergikerfreundlich

Unsere Zimmer sind ohne Teppichböden oder Federbetten ausgestattet.
Durch die besondere Architektur des Hauses sind wir jedoch NICHT BARRIEREFREI und die Pension verfügt auch über keinen Lift.
Wir bitten Sie dies zu beachten!

Gratis-Parken

Unsere Parkplätze sind kostenfrei und – je nach Verfügbarkeit – direkt vor dem Haus.
Falls Sie einen Anhänger dabei haben, bitte wir Sie vorab um Information. Eine Reservierung der Parkplätze ist nicht möglich.
Für Fahrräder gibt es eine verschließbare Abstellmöglichkeit.

Preise

Die Preise verstehen sich pro Nacht pro Zimmer zuzüglich Ortstaxe € 1,80 pro Person. Gitterbett (bitte auf Anfrage) € 10,- pro Nacht. Kind im Elternbett: bis 6 Jahre € 10,- und ab 6 Jahre € 12,-/Nacht. Hunde (auf Anfrage): € 10,-/Nacht ohne Futter. Im Frühstücksraum sind Hunde nicht erlaubt.

Bezahlung

Bei Ihrer Abreise können Sie entweder bar an der Rezeption bezahlen oder mit Ihrer Kreditkarte (VISA, Maestro oder Mastercard).
Für den Fall dass Sie stornieren möchten gelten die

Facts

Unsere Meilensteine

Leidenschaft zeigt sich auch bei der Renovierung der Alten Mühle, die wir mit Bedacht vornehmen.

Seit über zehn Jahren feilen wir nun innen und außen an den Feinheiten unserer Frühstückspension, um unseren Gästen ein Haus mit Charakter und Wohlfühlambiente bieten zu können.

2012 haben wir daher die thermische Sanierung in Angriff genommen und die Außenfassade, die Fenster und die Heizung auf den neuesten Stand gebracht.

0
Zimmer
0
Einzel/Doppelzimmer
0
Dreibettzimmer
0
Vierbettzimmer